Bibelarbeiten für die Katz

„Ihr sucht in der Schrift, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie ist’s, die von mir zeugt; aber ihr wollt nicht zu mir kommen, dass ihr das Leben hättet“ – Joh 5,39f

(Predigt) „… Da kann man sich also ständig mit der Heiligen Schrift befassen, da kann man bald Tag und Nacht mit der Bibel umgehen, wie es die frömmsten unter den Juden heute noch machen, da kann man Bibelarbeiten veranstalten wie z.B. auch bei Kirchentagen, suchen, forschen und tausend Überlegungen anstellen und dann doch den entscheidenden Schritt nicht tun, den Schritt zu Jesus. Es ist höchst erstaunlich, es ist faszinierend, ein jüdisches Lehrhaus oder eine Lehrstube zu besuchen – in Israel hat man dazu viel Gelegenheit – und den Eifer dieser Frommen um die Heilige Schrift, das Alte Testament kennenzulernen. Und sie liegen damit ja völlig richtig. Sie sind dem ewigen Leben, der verheißenen Gabe Gottes auf der Spur.

Aber was nützt es, wenn sie nicht wahrhaben wollen, dass alles in der Hl. Schrift auf ihn, auf den Sohn hinausläuft? ‚Sie ist’s, die von mir zeugt.’

Was nützt der ganze Eifer um den Gewinn des ewigen Lebens, wenn sie nicht zu Jesus kommen wollen, bei dem es nun tatsächlich zu haben ist? …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.