Standesgemäß

„So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten …“ – Kol 3,12ff

(Predigt) „… Gott meint in der Tat, dass es für uns eine standesgemäße Garderobe gibt, und dass wir sie gefälligst anzulegen hätten. Ja, wer sind wir denn? Ihr seid ‚die Auserwählten Gottes, die Heiligen und Geliebten’ wird uns gesagt. In diesen Stand sind wir versetzt worden … Wenn es so ist, kann man doch nicht länger herumlaufen wie vorher, in alten Klamotten; man kann nicht daherkommen, als habe man noch nie etwas mit Jesus Christus zu tun gehabt. Man kann sich nicht kleiden in ein Verhalten, das nichts von dem neuen Wesen verrät, von dem wir doch erfasst sind. Also: Herunter mit diesen Sachen, die uns überhaupt nicht mehr stehen! ‚So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten – herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut und Geduld.’ Das ist die neue, standesgemäße Garderobe für euch. Ihr müsst sie euch nicht erst zurechtschneidern. Sie wird selbstverständlich von Gott mitgeliefert als Maßkonfektion für euch. Modell dafür gestanden hat in Gottes Studio Jesus, der Herr; er, dessen Maße nun auch ihr tragt …“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.