Synchron

„Und es wurde hinausgeworfen (aus dem Himmel) der große Drache, die alte Schlange … Und sie haben ihn (den Verkläger) überwunden durch des Lammes Blut … und haben ihr Leben nicht geliebt, bis hin zum Tod“ – Offb 12,9ff

Einerseits ist es der Kampf im Himmel: (Der Erzengel) „Michael und seine Engel kämpften gegen den Drachen“, 12,7. Andererseits ist es der Kampf der „Überwinder“ auf Erden, die das geopferte Lamm Gottes in ihrem Panier führen und in seinem Namen auch das Martyrium nicht scheuen.

Bemerkenswert: Beides wird an dieser Stelle offenbar in Parallele gesetzt. Was sich im Himmel in der von Engeln geführten Schlacht abspielt, hat seine Entsprechung im „Leidenskampf“ der Nachfolger Jesu auf der Erde. Beides findet quasi synchron statt – als die beiden Seiten der einen Medaille – und führt zum selben Ergebnis: „Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes geworden und die Macht seines Christus“ (12,10).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.