Was nährt

„Jesus spricht zu ihnen: Meine Speise ist die, dass ich tue den Willen dessen, der mich gesandt hat und vollende sein Werk“ – Joh 4,34

Jesus lebt als Heiland der Welt paradoxerweise nicht von dem, was er empfängt, sondern von dem, was er gibt. Dass er nicht nach sich fragt, sondern nach dem Willen des Vaters und den Weg der Liebe geht bis hin zum Kreuz, macht ihn stark.

Bei Menschen in der Nachfolge Jesu ereignet es sich ebenfalls, dass sie Leben gewinnen, indem sie es ein Stück weit hingeben und so die neue Welt Gottes mit vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.