Derber Spaß

„ … Weissage, wer ist’s, der dich schlug?“ – Lk 22,64

(Predigt) „… Kennen wir dieses Spiel nicht, das diese Männer mit Jesus trei­ben? O ja, wir kennen es, ich jedenfalls. Es ist ein derber Spaß für junge Leute. Da werden einem die Augen zugehalten. Er muss sich bücken. Einer von den anderen gibt ihm eins hinten drauf, so kräftig wie möglich, und der Geschlagene muss dann herausbrin­gen, wer es war. Errät er nicht den Richtigen, muss er sich der Prozedur noch einmal unterziehen, solange, bis er es schafft, und der Entlarvte dann an seine Stelle tritt.

Dieses Spielchen haben sie hier nun auch mit Jesus getrieben. Nur: Es war kein Spaß. Es war ein bitterböses Spiel. Inszeniert von den Männern der Tempelwache in Jerusalem. Sie hatten Jesus im Garten Gethsemane verhaftet und hielten ihn nun im hohenpriesterlichen Gefängnis gefangen. Es war kein beliebiges Spiel. Es war gezielt inszeniert. Nahm Jesus nicht für sich in Anspruch, ein von Gott Gesandter und Beauftragter zu sein, mindetens im Rang eines Propheten, ein Erleuchteter, der Gottes Wege kennt und sie den Menschen offenbart? Nun, dann soll der Prophet Jesus doch bei dieser Gelegenheit einmal zeigen, was er drauf hat: ‚Weissage, wer ist’s, der dich schlug.’ …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.