Testamentseröffnung

„… ein Buch, beschrieben innen und außen, versiegelt mit sieben Siegeln … Siehe, es hat überwunden der Löwe aus dem Stamm Juda, aufzutun das Buch und seine sieben Siegel …Und ich sah mitten zwischen dem Thron und den vier Gestalten … ein Lamm stehen …“ – Offb 5,1ff

(Predigt) „… Was steht in dieser Buchrolle drin? Nun, eben alles, was Gott sich zu tun vorgenommen hat. Die gesamten Verfügungen sind hier niedergelegt, die Gott darüber getroffen hat, wie es mit dieser Welt weitergehen soll, mit seiner Gemeinde – wie Gott alles zu dem Ziel bringen will, das er sich von Anfang an vorgenommen hat.

Die Buchrolle ist vergleichbar mit einem Testament. In damaliger Zeit, im Geltungsbereich römischen Rechts, so weiß man, mussten Testamente siebenfach versiegelt sein Und damals wie heute kommt der Testamentseröffnung entscheidende Bedeutung zu. So bald sie stattgefunden hat, treten die Verfügungen in Kraft …

Und da offenbart sich die große Verlegenheit dieser Welt: ‚Und niemand, weder im Himmel noch auf Erden noch unter der Erde konnte das Buch auftun und hineinsehen.’ Ja, liebe Gemeinde, wir in Deutschland wissen es besonders gut: So oft man auch ‚Heil’ rief, es wurde dennoch daraus immer wieder eine Unheilsgeschichte … …

Bei einem Gespräch über diesen Abschnitt sagte jemand: ‚Der Löwe (Vers 5) wird zum Lamm (Vers 6).’ Mit dieser Beobachtung ist sicher das tiefste Geheimnis ausgesprochen. Der Löwe aus dem Stamm Juda hat seine überragende Stärke darin bewiesen, dass er bereit wurde zum Opfergang als das Lamm Gottes … Da verstehen wir auch, wenn diese Krafttat des Löwen mit dem Wort ‚Überwindung’ beschrieben wird. Denn zu einem solchen Sieg gehört Überwindung. …

So ist es nun dieses Lamm, es ist Jesus, der als das Lamm Gottes, das der Welt Sünde trägt, würdig ist, die Siegel zu brechen und damit die großen letzten Dinge, die Gott mit dieser Welt vorhat, in die Hand zu nehmen und ihre Verwirklichung einzuleiten. Gott sei Lob und Dank! …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.