Luther-Bibel

„Wie hören wir denn jeder seine eigene Muttersprache?“ – Apg 2,8

(Predigt) „… Sogar die Sprachwissenschaftler, erst recht die Theologen sind sich einig: Die Lutherbibel ist etwas anderes als nur eine Übersetzung; hier spricht Gott, hier spricht Jesus Christus durch den Hl. Geist deutsch mit den Deutschen. Und so ist die Lutherbibel ganz offensichtlich dem Kreis der Pfingstwunder hinzuzurechnen. Die ganze Missionsarbeit der Kirche zeigt es: … Das Evangelium beginnt in jeder denkbaren Sprache zu den Menschen im muttersprachlichen Originalton zu sprechen. … Und bis zum heutigen Tag geschieht das Phänomenale, dass Volksstämme in Verbindung mit dem Evangelium, das ihnen ausgerichtet wird, sich ihrer Sprache erst vollends bewusst werden. Missionare haben den Menschen, zu denen sie gesandt waren, ihre Sprache erst vollends gegeben, bis hin zur Erstellung von Wörterbüchern und Grammatiken, und ihnen damit in einem ganz wesentlichen Daseinsbereich zu sich selbst verholfen … “.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.