Schlangen und Tauben

„Seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben“ – Matth 10,16

(Predigt) „… Jesus gibt seinen Leuten für ihren Weg unter Ein­schüchterung und Bedrohung eine bemerkenswerte Devise aus … Die Schlange versteht sich darauf, sich versteckt zu halten, sie versteht sich auf lautlose Bewegungen. So können und sollen auch wir als Ge­sandte Jesu uns durchaus vorsichtig und unauffäl­lig bewegen und unnötiges Aufsehen vermeiden, damit wir weiterwirken können. Auf der anderen Seite soll und kann unsere Art die der Taube sein, nämlich dass wir uns ggf. auch ganz offen und unverstellt zu unserem Auftrag bekennen. Mit dieser Devise im Kopf und im Herzen, klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben, haben ein Freund und ich im Auftrag des Missionbunds ‚Licht im Osten’, der jetzt Jubiläum hat, vor Jahren einige Zent­ner christli­che Literatur hinter den Eisernen Vorhang ins atheisti­sche Ru­mänien geschafft, in einem entsprechend präparierten Camping-Bus….“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.